Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung, die molekulare und zellbiologische Grundlagenforschung mit klinischen und epidemiologischen Forschungsansätzen vernetzt. Aufgabe des DDZ ist es, neue Ansätze zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik des Diabetes mellitus zu entwickeln. Zudem sollen sowohl die Therapie des Diabetes und die Behandlung seiner Begleit- und Folgeerkrankungen als auch die epidemiologische Datenlage verbessert werden.

Das DDZ trägt zu einer Qualitätsverbesserung der epidemiologischen Daten zu Diabetes in Deutschland bei. Darüber hinaus führt das DDZ klinische Studien durch, um den Beginn und die Entwicklung von Diabetes zu analysieren und neue Präventionsansätze zu entwickeln. Es ist das nationale Referenzzentrum für Diabetes-Forschung der Leibniz Gemeinschaft. In dieser Funktion ist das DDZ Ansprechpartner für die Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen sowie die breite Öffentlichkeit zum Krankheitsbild Diabetes.

Das DDZ wird vom gemeinnützigen Verein Deutschen Diabetes Forschungsgesellschaft e.V. getragen und ist der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angeschlossen. Das DDZ ist auch Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD), einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsbund bestehend aus fünf Einrichtungen.

Website: https://ddz.de